Tagungsplan (vorläufig)

Freitag

Anmeldung ab 09:00

Beginn: 10:00 – 11:00 OK

Begrüßung & Organisatorisches

Keynote Rudolf Stichweh: „Parlamente in der Genese der Demokratie. Zu einer vergleichenden historischen Soziologie“

11:00 – 12:30

Stefan Laube: „Die politische Position und ihre vielfältigen Versionen im mediatisierten Politikbetrieb“

Ulf Bohmann / Henning Laux „Das synchronisierte Parlament“

Helmar Schöne „Soziologie der Parlamente – der Beitrag der (Alltags-)Soziologie zur Erforschung von Vertretungskörperschaften“

Mittagspause: 12:30 – 14:00

14:00 – 15:30

Panel 1: Parlamente im Wandel

Elena Semenova „Continuity and Change in Parliaments: A Comparative Analysis of Legislative Turnover in Western and Eastern Europe“

Adrian Itschert „Die (historische) Emergenz des Kongresses der Vereinigten Staaten“

Philipp Rückheim „Staatspolitik und Öffentlichkeit: Politische Inklusion und Responsivität in der Legislative des Vereinigten Königreichs“

Panel 2: Parlamente und Medien

Damir Babic / Björn Klein „Parlamente in der Vertrauenskrise. Mediennutzung als Determinante im europäischen Vergleich“

Julia Schwanholz / Andreas Busch “Parlamente 2.0? Die digitale Medienausstattung nationaler Parlamente in der EU“

Peter Gladnitz / Olaf Jandura / Cordula Nitsch „Parlamentsberichterstattung auf neuen Wegen: Das Vermittlungspotential von Politikserien im Vergleich zu journalistischen Informationsangeboten“

Kaffeepause: 15:30 – 16:00

16:00 – 17:30

Panel 1: Die parlamentarische Binnenstruktur

Sebastian Bukow „Die Binnenorganisation subnationaler Parlamente im Vergleich“

Manuel Rivera / Claudia Saalbach “Das ‚System MdB(-Büro)‘: Wie reflexiv kann es sein?“

Michael Edinger „Geschlossenheit von Fraktionen jenseits der Abstimmungsdisziplin“

Panel 2: Abgeordnete, Führung und Öffentlichkeit

Lars Vogel “Angewandte Soziologie der Parlamente: zur (mikro)soziologischen Fundierung der Distanz zwischen Politik und Bevölkerung“

Karsten Mause “Die ‚politische Klasse‘ zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung“

Annika Ostendorf „Parlamentarische Führung. Chancen der Übertragung politischer Führungskonzepte auf Positionen und Prozesse innerhalb von Parlamenten.“

Bundeshaus: 17:30 – 19:00

Abendessen: ab 19:00

Samstag

09:00 – 10:30

Panel 1: Parlamente im politischen System

Uwe Kranenpohl „Parlamentarischer Gesetzgeber und Verfassungsgericht“

Florian Spohr “Interessenvermittlung in den öffentlichen Anhörungen des Deutschen Bundestages“

Gordian Ezazi „Fragen zur ‚Ethisierung‘ parlamentarischer Entscheidungsprozesse. Das Beispiel des Deutschen Ethikrates“

Panel 2: Die Plenardebatte im Fokus

Sophie Schäfer „Die Plenardebatte als Kampf: ‚Manöver‘ der Worte“

Stefan Beck: „Die sprachliche Umsetzung parlamentarischer Kontrolle am Beispiel des Einsatzes der Bundeswehr im Ausland“

Raphael Heiberger / Christian Koss “Eine Computerlinguistische Analyse über Themen, Verläufe und Ähnlichkeiten der Plenardiskussionen im Bundestag seit 1990“

Kaffeepause: 10:30 – 11:00

11:00 – 12:00

Steffen Amling / Alexander Geimer „Authentizitätsnormen in der professionellen Politik und ihr Einfluss auf die berufliche Handlungspraxis von Mitgliedern des Bundestags. Ergebnisse einer qualitativen Studie.“

Marion Reiser „Abgehoben und entkoppelt? ParlamentarierInnen zwischen öffentlicher Kritik und Professionalisierungslogik“

12:00 – 13:00

Abschlussvortrag Jens Borchert: „’… ein gewisses Minimum von innerer Zustimmung…‘:
Zur Soziologie der Parlamente und zu den Konjunkturen ihrer Erforschung“

Abschlussdiskussion


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.