Zwei schöne Tage in Bonn

Die Tagung ist vorbei, aber das Nachdenken über eine „Soziologie der Parlamente“, vielleicht auch einfach über neue Wege der Parlamentssoziologie, geht jetzt erst richtig los. Neue Impulse, Altbewährtes, vielleicht auch der ein oder andere Abweg – Vieles war dabei. Bevor wir das weiterverarbeiten bleibt zunächst mal die Erkenntnis: alles in allem waren es wohl doch zwei schöne Tage in Bonn. Wir danken allen TeilnehmerInnen für die interessanten Diskussionen, die vielen Gespräche und vor allem die wunderbar konstruktive Atmosphäre!

So wohl auch der Tenor der TeilnehmerInnen, zumindest den Evaluationsbögen nach, die wir zurückerhalten haben (n=16):

Scanned-image


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.